Ein neuer Fall für Robert Hunter

Am 11.09.2015 ist „Die Stille Bestie“ von Chris Carter im Ullstein Taschenbuchverlag erschienen. Der neue Fall des „Profilers“ Robert Hunter knüpft dabei in puncto Spannung nahtlos an die vorherigen Fälle der Serie der „Hunter und Garcia-Thriller“ von Chris Carter an.

Bei einem Autounfall werden im Kofferraum des einen Wagens zwei Köpfe gefunden. In dem Wagen saß Lucien Folter, ein Freund von Profiler Robert Hunter aus alten College-Zeiten. Es stellt sich heraus, dass die getöteten Frauen Opfer eines Serienkillers wurden, der bereits seit über 25 Jahren getötet hat, ohne dass das FBI auf seine Spur kam oder die Taten überhaupt einem Serienmörder zordnen konnte.

Lucien Folter steht im Verdacht, für die Morder verantwortlich sein. Doch das FBI muss das Spiel mitspielen, das der mutmaßliche Killer ihnen abverlangt. So wird Robert Hunter hinzugezogen, den Lucien will nur mit ihm reden. Ist Lucien wirklich der Täter? Oder ist er nur eine Figur auf dem Spielbrett eines Psychopathen? Eigentlich wollte sich Hunter von seinem letzten Fall erholen. Nun muss er gegen seinen Freund ermitteln und kann nicht glauben, dass dieser wirklich der Täter ist. Bei seinen vorigen Fällen hat er bewiesen, dass er sich sehr gut in Serienmörder hineinversetzen und sie so überführen kann. Dieser Fall fordert ihm einiges ab, denn die Geschichte wird persönlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.